Gesellschaft zur multidisziplinären Aus- und Weiterbildung
mittels höherer Qualifikation

iSAQB Certified Professional for Software Architecture

Bedeutung

Software-Architekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen und diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten.

Ausbildung

Thematisch enthält die Ausbildung zum iSAQB Certified Professional for Software Architecture alles, was ein Spezialist für Softwarearchitektur wissen muss. Die Trainingsbausteine befassen sich mit Aufgaben, Methoden, Techniken und Technologien für die Entwicklung von Softwarearchitekturen. Die Teilnehmer lernen alle Aspekte kennen die für Softwarearchitekturen wesentlich sind. Dabei werden neben technologischen auch organisato­rische und soziale Faktoren behandelt. Die Aufgaben eines Spezialisten für Software­architektur werden somit umfassend vermittelt.

Zertifizierung

Im iSAQB Certified Professional for Software Architecture Schema sind die Elemente »Training«, »Prüfungs­wesen« und »Lehrplandefinition« unabhängig voneinander organisiert. Dies gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Neutralität auf jeder Ebene des Aus- und Weiterbildungsschemas.
Prüfungen über die verschiedenen Ausbildungsstufen werden von der neutralen Zertifizierungsstelle (Prüfungsstelle) Future Network Cert angeboten und durchgeführt, die durch das iSAQB – International Software Architecture Qualification Board (www.isaqb.org) – autorisiert und benannt wurde. Future Network Cert erfüllt und setzt die Zertifizierungsregeln und Prozesse des iSAQB um.

Prüfungsordnung

Die Prüfung ist ein Multiple-Choice-Test und kann entweder im Anschluss an eine Schulung abgelegt werden oder auch einzeln. Der Besuch der drei- bis viertägigen Schulung wird aber dringend empfohlen. Die Benach­richtigung über das Ergebnis der Prüfung, ebenso wie der Versand der Zertifikatsurkunde, erfolgen schriftlich durch die Zertifizierungsstelle an die Heimatadresse des Teilnehmers.

Prüfungsgebühren

Diese betragen:
€ 250,– (+ 20 % MwSt.) bei Prüfung nach Schulung inklusive Ausstellung und Versand des Zertifikates
€ 300,– (+ 20 % MwSt.) bei Prüfung ohne Schulung inklusive Ausstellung und Versand des Zertifikates

Studierende an Universitäten und Fachhochschulen erhalten als Gruppe bei Prüfungen eine Ermäßigung auf die Prüfungsgebühren.

Das Zertifikat des Foundation Levels ist unbefristet gültig.
Die Zertifikate sind international gültig.

Lehrplan

Grundbegriffe von Software-Architekten

Software-Architektur, Struktur, Bausteine/Komponenten, Schnittstellen, Beziehungen, übergreifende Konzepte/Aspekte, Architekturziele Software, Architekten und deren Verantwortlichkeit, Aufgaben und benötigte Fähigkeiten, nichtfunktionale und funktionale Anforderungen an Systeme, Randbedingungen, Einflussfaktoren, Typen von IT-Systemen (eingebettete Systeme, Echtzeitsysteme, Informationssysteme etc.)

Beschreibung und Kommunikation

Sichten, Strukturen, (technische) Konzepte, Dokumentation, Kommunikation, Beschreibung, Meta-Strukturen zur Beschreibung und Kommunikation, Bausteine, Bausteinsicht, Laufzeitbaustein, Laufzeitsicht, Verteilungssicht, Knoten, Kanal, Verteilungsartefakte, Mapping von Bausteinen auf Verteilungsartefakte, Beschreibung von Schnittstellen

Entwicklung von Software Architekturen

Entwurf, Vorgehen beim Entwurf, Entwurfsentscheidung, Sichten technischer Konzepte, Architekturmuster, Entwurfsprinzipien, fachliche und technische Architekturen, modellbasierter Entwurf, iterativ/inkrementeller Entwurf, domain driven design, Top-down- und Bottom-up-Vorgehen

Architektur und Qualität

Qualität, Qualitätsmerkmale, DIN/ISO 9126, ATAM, Szenarien, Qualitätsbaum, Kompromisse (bei der Umsetzung von Qualitätsmerkmalen), qualitative Architekturbewertung

Werkzeuge

Modellierungswerkzeuge, Werkzeug zur statischen Analyse, Werkzeuge zur dynamischen Analyse, Generierungswerkzeug, Anforderungswerkzeuge, Dokumentationswerkzeuge, Build-Systeme/-Werkzeuge, Konfigurationsmanagement

Ein ausführliches Curriculum finden Sie im Download-Bereich.

3 Stufen

  • Foundation Level
  • Advanced Level
  • Expert Level

Zurzeit ist der Lehrplan zum Foundation Level und Advanced Level öffentlich verfügbar. Das »Foundation Level«-Zertifikat bescheinigt, dass die Person mit der Begriffswelt des Software Architecture vertraut und in der Lage ist, die grundlegenden Techniken und Methoden des Software Architectures anzuwenden.

Der Advanced Level vertieft den Stoff des Foundation Level. Die Lehrpläne, die Prüfungsvoraussetzung und die Prüfungsanmeldung zum Advanced Level finden Sie unter http://www.future-network-cert.at/de/zertifitkate/software-architecture-advanced-level/ 

Der Expert Level richtet sich an erfahrene, professionelle Software Architekten und besteht aus einer Reihe von Modulen zu unterschiedlichen Spezialthemen. Ein Certified Professional for Software Architecture Expert Level Block, das Foundation und Advanced Level Certificate zur Voraussetzung haben wird, ist in Planung.